Homöopathie

Ganz besonders wichtig ist die homöopathische Therapie und die Therapie mit Naturheilmitteln während der Schwangerschaft und Stillzeit. Gerade aufgrund ihrer Ungefährlichkeit für Mutter und Kind sind homöopathische Präparate während der Schwangerschaft oft eine unschätzbare Hilfe und es gibt zahlreiche Indikationen für den Einsatz homöopathischer Mittel in der Schwangerschaft (z.B. bei Erbrechen und Übelkeit, bei Blutarmut, bei Kopfschmerzen/Migräne, grippalen Infekten in der Schwangerschaft, bei psychischem Stress, bei Rückenschmerzen, bei Schlafstörungen, bei Verstopfung, bei Wadenkrämpfen oder bei Ernährungsstörungen).

Auch im Wochenbett oder während der Stillzeit kann man homöopathische Arzneimittel oft mit Erfolg einsetzen und natürlich gibt es auch homöopathische Hilfen für das Neugeborene, darüber informiert Sie dann Ihr betreuender Kinderarzt.

Sollten Sie Fragen zu unseren Naturheilverfahren und zur homöopathischen Therapie haben, so sprechen Sie uns bitte an.

Startseite: http://www.dr-verena-moesch.de